Aktion Kilo Klagenfurt
Aktion Kilo am 10.11. in Wolfsberg
Aktion Kilo am 10.11. in Villach
Aktion Kilo am 10.11. in Feldkirchen
Aktion Kilo in Klagenfurt

Best of Aktionen

Aktionen > Aktion Kilo

Das ist Rekord! Wir haben heute so viele Lebensmittel und Hygieneartikel für Menschen in Not in Kärnten gesammelt wie noch nie seit Bestehen unserer Aktion „Kilo gegen Armut“ 2012. Wir danken allen Spender*innen aus ganzem Herzen für die überwältigende Solidarität und Unterstützung!

Der Einkaufswagen in XXL-Größe war in Klagenfurt weithin sichtbar. Es regnete teilweise in Strömen. Die bunten Schirme der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Hilfsaktion tanzten gegen das Dunkelgrau des Himmels an. Trotz Regenwetters unterstützten Hunderte Schülerinnen und Schüler, die Katholische Jugend Kärnten sowie viele Passant*innen am Donnerstag, 10. November 2022, unsere „Aktion Kilo gegen Armut“ und sorgten für einen Spendenrekord. Wir sammelten im Rahmen der Inlandshilfe auf dem Domplatz in Klagenfurt für Menschen lang haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel, für die ein leerer Kühlschrank Realität ist oder die nicht einmal ein Dach über den Kopf haben.

Helfen als Zeichen der Dankbarkeit

Die Volksschule Hermagoras/Mohorjeva bringt wie die Volksschule Sörg Jahr für Jahr Spenden vorbei. Heidi Lampichler und Monika Olip, Lehrerinnen an der VS Hermagoras/Mohorjeva, gefällt die „Aktion Kilo“, weil „sie es den Kindern, die viel haben, ermöglicht, mit armutsbetroffenen Menschen zu teilen“. Die Spender*innen der Volksschule St. Ursula erfreut der Gedanke, dass „wenn alle zusammenhalten und -helfen schon mit kleiner Unterstützung Großes und Gutes entsteht“. Giulia, Schülerin der Berufsschule St. Veit, stellte eine Packung Nudel, Honig, Kakao, Kaffee und Reis auf die Waage. Sie hat die Sachspenden mitgebracht, „um Menschen, denen das Notwendigste zum Leben fehlt, zu unterstützen und Nächstenliebe zu zeigen“. Auch Passant*innen beteiligten sich an der Aktion: „Aus Dankbarkeit, dass es uns so gut geht und wir trotz Krisen noch immer alles haben, was wir zum Leben brauchen“, wie eine Frau sagte.

Unsere Mitarbeiter*innen, „Eggerheim“-Besucher und Zivildiener wogen die Sachspenden ab, gaben sie in große Schachteln und machten sie für den Abtransport in die Lebensmittelausgabe „LEA“ und die Wohnungslosentagesstätte „Eggerheim“ bereit. Deren Besucherinnen und Besucher kommen in den Genuss der Lebensmittel und Hygieneartikel.

Die Unterstützer*innen

Die Katholische Jugend hat sich mit Sammlungen unter der Leitung von Magdalena Riegler (Villach), Michael Kröndl (Feldkirchen) und Monika Loibnegger (Wolfsberg) beteiligt. Deren Leiter Matthias Obertautsch begründet das so: „Für uns ist es wichtig, Menschen in Not zu helfen. Gerade in Zeiten multipler Krisen ist diese Hilfe wichtiger denn je. Daher sind unsere Jugendzentrumsleiter*innen in Feldkirchen, Villach und Wolfsberg sofort bereit gewesen, dieses Projekt in den Regionen zu unterstützen.“

Insgesamt sind kärntenweit so viel wie noch nie, nämlich unglaubliche rund 3,4 Tonnen an Spenden zusammengekommen, die drei Sammlungen in Villach (293 Kilo), Feldkirchen (212 Kilo) und Wolfsberg (183 Kilo) inklusive. Im Vorjahr waren es 2,3 Tonnen.  Katrin Starc, Fachbereichsleiterin für die Wohnungslosenhilfe der Caritas, ist von der Spendenbereitschaft überwältigt: „Diese Hilfe ist jedes Jahr ganz besonders wichtig für uns. Aktuell stoßen wir aber an unsere Grenzen, denn die Teuerungen machen sich sehr bemerkbar!  Mit den gespendeten Lebensmitteln kommen wir eine Zeitlang gut aus.“

Tief beeindruckt von der Hilfsbereitschaft

Starc und „unsere“ Sarah Lerchster danken „allen Spenderinnen und Spendern für die gelebte Solidarität von ganzem Herzen“. Lerchster: „Heuer ist der Hilfsbedarf besonders groß. Die Menschen, die in unsere Lebensmittelausgabe LEA kommen, werden mehr und der Bedarf ist riesig. Umso wichtiger ist es, dass die Kinder und Jugendlichen trotz Schlechtwetters tapfer durchgehalten haben, bis jeder Kilo abgewogen war. Das ist ebenso beeindruckend wie das unfassbar schöne Ergebnis!“ Die Volksschulen St. Ursula und Hermagoras/Mohorjeva, das BG/BRG Mössingerstraße, die HLW der Caritas, das Bildungszentrum Ehrental, die WI’MO Klagenfurt und die Berufsschule St. Veit sind maßgeblich am Zustandekommen des Spendenrekords beteiligt.

Einladung zum Mitmachen

Wir sind die Jugendplattform der Caritas und setzen uns für soziale Gerechtigkeit ein. Mit kostenlosen Workshops in Schulen und Aktionen, die zum Mitmachen einladen, werden Wissen vermittelt und soziale Themen für Kinder und Jugendliche erlebbar gemacht.

Wer am 10. November nicht persönlich vorbei kommen konnte, kann auch online einen Beitrag leisten und unter https://wirhelfen.shop/kaernten einen Einkaufswagen füllen.

Alle Fotos der Aktion findet ihr auf der Facebook-Seite der Caritas Kärnten.

Du möchtest auch an einer Aktion teilnehmen?

Kontakt
Kärnten
Sarah Lerchster


close