Die Gesichter der Aktion: SPAR "Coffee to help-Tag" 2016

Gesichter der Aktion - SPAR "Coffee to help-Tag" 2016

Alexander Wernle (17), HLW Spittal:  ,,Ich finde die Aktion super, weil man dabei etwas für andere tut. Ich bin nämlich der Meinung, dass man auch an Menschen denken sollte, denen es nicht  so gut geht. Fernab von diesem Gedanken bin ich aber auch hier, weil ich mir offene Gespräche mit anderen Menschen wünsche. Ich werde mich auch in Zukunft engagieren, weil ich es gut finde, dass die Caritas einem die Möglichkeit bietet, etwas zu bewirken.“

Anna Strauß (14),  Polytechnische Schule Völkermarkt:  ,,Wir sind durch die Schule auf den SPAR Coffee to help-Tag aufmerksam geworden. Viele aus meiner  Klasse machen auch mit. Deshalb bin ich da. Es ist cool, weil man mit den Leuten tratschen kann. Ich kann mir vorstellen, weitere Aktionen der youngCaritas zu unterstützen, weil es super ist, Jugendliche zu treffen und mit ihnen gemeinsam für eine gute Sache einzutreten.“

Christina Walzl (18), HLW Wolfsberg:  ,,Der SPAR Coffee to help-Tag ist eine gute Aktion. Deshalb mache ich mit. Ich finde es voll super, dass die Caritas Menschen hilft, die eine Beratung brauchen und es sich sonst nicht leisten können. Ich ziehe eine weitere Tätigkeit  bei der youngCaritas in Betracht, weil ich es wichtig finde, soziale Aktionen zu unterstützen. Vorrang hat zurzeit aber die Matura.“

Patricia Krull, Gymnasium Perau (Villach): ,,Eine Freundin hat mich auf diese Aktion aufmerksam gemacht. Ich fand die Idee, beim SPAR Coffee to help-Tag mitzumachen, richtig cool. Zu helfen macht Sinn. Außerdem haben wir schulfrei. Es läuft super. Es sind viele Leute da, die Kaffee trinken und spenden. Ich möchte mich auf jeden Fall weiter bei der youngCaritas engagieren, denn gemeinsam helfen macht Spaß.“

Nola Haslmaier, mit dabei in Klagenfurt:  "Ich bin sehr sozial und freue mich, wenn ich einen kleinen Beitrag leisten kann.  Ich finde die Aktion wirklich gelungen und es macht mir Spaß hier zu stehen und mich mit den Leuten zu unterhalten.
Ich kann mir gut vorstellen auch zukünftige Aktionen dieser Art zu unterstützen."

Lisa Gebeneter, mit dabei in Klagenfurt:  "Wir haben in der Schule von unserem Klassenvorstand von dieser Aktion gehört und uns natürlich gemeldet. Zum einen ist es schön, gemeinsam mit Freunden helfen zu können und zum anderen haben wir ja auch schulfrei.
Wir haben von der youngCaritas schon öfters gehört. Einmal hatten wir einen Vortrag an der Schule."

Magdalena Polzer, mit dabei in St. Veit:  "Wir sind vom Firmunterricht auf den C2H Tag aufmerksam geworden. Ich finde es schön mich sozial engagieren zu können und mit meinen Freundinnen hier zu stehen. Ich hoffe, dass viele Leute kommen und spenden. Wenn dieser Tag wieder stattfindet, möchte ich gerne wieder dabei sein."

Marco Lassnig (15), HLW Spittal: ,,Ich kenne zwar niemanden, der psychische Probleme hat, weiß aber aus Fernsehen und Zeitung, dass es viele Betroffene gibt. Um Menschen in Krisen helfen zu können, mache ich beim SPAR Coffee to help-Tag  mit. Ich bin außerdem hier, weil ich mir gute Gespräche erwarte. Ich möchte die Kundinnen und Kunden auch über den Spendenzweck aufklären. Und ich bin beim nächsten Mal wieder dabei, weil es eine coole Aktion ist.“

Fotos findest du auf unserer Facebook-Seite der Caritas Kärnten.