Rückblick 72h ohne Kompromiss 2016

....die wahrscheinlich sozialsten 72h diesen Jahres gingen leider zu Ende. Was bleibt sind jedoch die ganz besonderen Erinnerungen, Menschen die wir kennen lernen durften und das Gefühl der Zusammengehörigkeit.

Knapp 50 motivierte Jugendliche mit vier verschiedenen Projekten durften wir in unseren Einrichtungen begrüßen.

SchülerInnen der HLW Caritas Kärnten haben dem "ich magdas"-Projekt Leben eingehaucht. Einen ganzen Tag lang wurde in unserer "Zuckerschmiede" fleißig Kekse gebacken um diese dann am nächsten Tag liebevoll verpackt in der Klagenfurter Innenstadt und den City Arkaden zu verteilen. Ziel war es die Menschen auf die Eröffnung unseres magdas Lokal aufmerksam zu machen.  

In unserem Pflegeheim "Haus Martha"  brachten Jugendliche Farbe in den Alltag der Bewohnerinnen und Bewohner des Pflegeheims, indem sie sich verschiedene Aktivitäten einfallen ließen (gemeinsames Basteln, singen, Musizieren etc.).

Unser dritten Projektteam bestand aus fünf Schülerinnen des Bischöfliches Gymnasium St. Ursula welche sich gegen den Plastikverbrauch einsetzten, nämlich bei unserem "Plastiksackerl dislike"- Projekt.

Auch unsere Behindertenwerkstätte in Globasnitz durfte eine Schulklasse begrüßen. Die Jugendlichen des Slowenische Gymnasium haben fleißig im Tonatelier Haustafel aus Raku hergestellt, in der Tischlerei Schneemänner aus Holz ausgeschnitten, geschliffen und angemalt und in der Küche leckeres gezaubert.

Es ist unglaublich was die Teilnehmer in 72 Stunden erreicht haben, dafür gebührt ihnen der größte Dank und Respekt. Ihr seit´s halt einfach spitze

Fotos findet ihr übrigens auf unserer youngCaritas Kärnten Facebook Seite!